Auch die Women der FMS starteten in Ederswiler. Im gross und ganzen hatten wir ziemlich Glück mit dem Wetter. Ich Fühlte mich fit und war motiviert noch einmal so ein Rennen wie in Les Verrières zu zeigen. Im Zeittraining konnte ich die zweit beste Zeit belegen. Für den 1. Lauf wollte ich gut starten und einfach Meter machen. Der Start war sehr gut und ich konnte direkt hinter Virginie in die erste Runde. Ich versuchte dran zu bleiben und Abstand zu machen. Leider verlor ich nach einigen Runden den Anschluss und verlor mein Tempo. So kamen die hinteren auch immer näher. In der dritt letzten Runde musste ich unglücklicherweise zu Boden. Da ich sehr Mühe hatte das Motorrad alleine aufzuheben und anzulassen, überholte mich das halbe Feld. Mit einem Krummen Lenker versuchte ich einfach noch zu Ende zu fahren. So landete ich nur auf dem 15 Rang, was mich ziemlich ärgert. Schon am Vorstart zum 2. Lauf fing es an zu regnen und ich hatte schon dort die Vermutung, dass es nicht einfach wieder aufhört. Da die Strecke sehr rutschig war, und ich ziemlich Schwierigkeiten hatte um Gripp zu finden, beendete ich das Rennen auf Rang 4.
In der Tageswertung stand ich auf dem 9 Rang, was mich ebenfalls nicht erfreut.

Bin immer noch optimistisch, dass die nächsten Rennen besser werden. Danke allen, die mich Unterstützen, auch in den schweren Momenten.
Danke Marcelo Peixoto für deine Nerven mit mir
Danke !

Show Full Content
Zuvor Rennbericht SAM Ladies Schlatt
Nächstes Rennbericht FMS Women Cup Les Verrières

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close

Nächste Story

Close

Video von Crash in Konstanz

17. Juli 2013
Close