Hallo Zusammen

Ihr möchtet sicher wissen, wie es mir in Valkenswaard am WMX ergangen ist. 😜

Am Samstag bestritt ich das Quali und der 1.Lauf.

Im Quali musste ich mich einwenig mit den Sprüngen vertraut machen und belegte somit den 15 Rang. Um 13.00 Uhr stand dann für uns Frauen der 1.Lauf an. Der Start war mittelmässig und ich fuhr so um den 17. Rang. In der dritten Runde hatte ich einen Sturz, was mich auf den 24 Rang zurück setzte. Ich kämpfte Runde für Runde und kam am Schluss als 17 ins Ziel.

Am Sonntag stand um 9.45 Uhr der 2. Lauf an. Der Start war wieder mittelmässig, konnte mich jedoch in der ersten Runde bis auf den 10 Rang vorkämpfen. Danach verbesserte ich mich sogar bis auf den 8 Rang. In der 4 Runde hatte ich dann einen etwas heftigeren sturtz. Danach war ich ca. Auf dem 17 Rang. Ich versuchte so schnell wie möglich wieder aufs Bike zu kommen und wieder aufzuholen. Am Schluss beendete ich den 2.Lauf auf dem 14. Rang.
Tageswertung = 17

Fazit:
Wir alle sind ziemlich zufrieden wie es gelaufen ist. Mein Speed wäre da. Wir sind zufrieden und nehmen stolz die ersten WM Punkte mit nach Hause. 😊😊😊

Das harte Wintertraining hat sich gelohnt. 💪👍☺️ Nun heisst es weiter machen und auf dem Bike sitzen bleiben.

Danke meinen Sponsoren 1000 mal. Auch meinen Gönnern und Fans. Danke Marilyn Chevelle für dein Unterstützen am Streckenrand 💪😊😊

Danke Yves Staudenmann für das mitkommen und helfen 

Kawasaki Schweiz, Roger Frauenknecht #Zweiradsportelgg #bridgestone#walterstaub, Domingos Teixeira, Nemo Ag, Reto Roncelli #Nils #DECORART #Bihr Swiss #SAM #MC Wila Swiss #gmsmentalsport

Danke auch viel viel mal Marcelo Peixoto für alles. Die vielen harten Stunden zahlen sich aus. DANKE! 😘

Show Full Content
Zuvor Produkte
Nächstes Rennbericht SAM Wohlen

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close

Nächste Story

Close

Rennbericht WMX Tschechien Loket

6. September 2017
Close