Mit besten Wetterbedinungen startete das letzt WMX Rennen der Saison 2020.

Die Strecke gefällt mir sehr gut und somit hatte ich einige Gedanken weniger im Kopf als sonst. Im Freitraining war die Strecke noch etwas tief und ich fühlte mich nicht soo guet auf dem Bike. Doch im Zeittraining fühlte ich mich mit dem Bike vereint und konnte Platz 13 belegen.

Der Start zum 1. Lauf verlief recht gut, doch in der ersten Kurve stürzten einige Fahrerinnen vor mir und ich hatte ziemliches Glück und konnte ausweichen. Auf Platz 5 liegend startete ich in die erste Runde. Leider muste ich im verlauf des Rennens einige ziehen lassen, verlor auch etwas an Rythmus. Doch am schluss konnte ich nochmals 2 Plätze gut machen und beendete den Lauf auf Rang 9.

Auch der Start vom zweiten Lauf verlief relativ OK. Während des Rennens verlor ich einige Plätze, konnte dann wieder etwas gut machen und einen kleinen Sturz hatte ich auch noch dabei. Beendete den Lauf auf dem 12. Rang.

In der Tageswertung ergab das den super 10. Platz. Ich bin das erste mal ziemlich zufrieden mit meiner Leistung. Klar es gibt immer was zu verbessern 😉

Die WMX Saison beendete ich auf dem 17 Rang. Bin ziemlich zufrieden was wir trotz Unfall und 2 verpassten Rennen noch erreicht haben.

Grosses Dankeschön meinem Freund Marcelo Peixoto ! 😘🤜🤛

Grosses Dankeschön dem Team #tbsconversionsktmracingteam, eure Unterstätzung war genial, Danke!

Und Danke allen meinen weiteren Sponsoren und Fans, die immer an mich glauben!! #crossfitseen#FocusWater#ktmadrenaline#findyorflow

📸Eva Szabadfi Mx July

Show Full Content
Previous Saisonbericht Swiss Women Cup 2020
This is the most recent story.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close

NEXT STORY

Close

Rennbericht Roggenburg Swiss Women Cup 2019

26. August 2019
Close