Leider habe ich nicht gerade nur positive Nachrichten.

Da es Donnerstags-abends und freitags stark regnete war die Strecke sehr schlammig und schwer zu fahren. Im Frei- und Zeittraining hatte ich ziemliche mühe mit den Rillen und den Sprüngen. Im Zeittraining reichte es mir noch für den 33Rang, was nicht sehr sehr erfreulich war.

Der Start zum ersten Lauf erfolgte ziemlich gut und ich war in der ersten Runde auf Platz 17. Konnte mich lange noch in den Punkten halten. Nach der Hälfte viel ich auf den 23 Rang zurück und verpasste meine ersten WM Punkte.

Für den Sonntag fühlte ich mich recht fit und wollte einige Sprünge mehr springen um eventuell einen Punkt nachhause zu nehmen. Doch leider passierte mir ein grossen Fehler im War-Up. Ich landete bei einem Sprung zu kurz und war viel zu steif auf dem Motorrad, so quetschte ich mein Fussgelenk ziemlich zusammen.

Trotz starken Schmerzen wollte ich den zweiten Lauf versuchen und ging an den Start. Der Start war wieder nicht schlecht, doch bei dem Step Up gab es nochmals einen Knall ins Fussgelenk und ich musste mit grausamen Schmerzen und tränen den Lauf verlassen, wo mich die Sanitäter auch gleich untersuchten und ins Spital brachten.

Man hatte den Verdacht auf ein gebrochenes Sprunggelenk, nach zweimal röntgen kam die positive Antwort, es sei nichts gebrochen doch die Bänder sind vermutlich alle gerissen. Morgen werde ich nochmals einen Untersuch machen und wir werden sehen ob die Bänder ganz gerissen sind.

Entschuldige mich bei allen die mich sehen wollten und dies nicht konnten. Danke auch Marcelo und Mama und allen die mir halfen. Danke viel viel mal.

 

FB_IMG_1470562831057

Show Full Content
Previous Rennbericht FMS Women Cup Frauenkappelen
Next Rennbericht Women Cup Linden
Close

NEXT STORY

Close

Focus Water

22. Juli 2019
Close