Auch an diesem Wochenende lief es nicht einwandfrei.
Das Wetter war sehr heiss und die Strecke anspruchsvoll, da es sehr stäupte.
Im Zeittraining lief es mir recht gut und ich konnte den 5 Rang bei den Jungs belegen. Bei den Ladies Rang 1. Im 1.Lauf hatte ich einen guten Start, direkt an zweiter Stelle. Nach einigen Runden konnte ich die erst platzierte überholen und gewann den Lauf.
Im 2.Lauf war es vorbei mit dem Glück. Als erstes hatte ich einen miserablen Start. In der ersten Kurve, gab es eine Kollision mit einigen Fahrern. Da ich auch gerade mit jemanden zusammenkam, verreckte mir der Motor. Dabei fuhr mir jemand von hinten in die Seite. Dabei riss es mir den Stiefel auf. Ich fuhr in die Box, um irgendwie mein Stiefel zu zu machen. Zum Glück hat mir jemand kurz geholfen. So startete ich die Aufholjagt.
Leider war der Stiefel nach einigen Runden schon wieder offen und es war nicht gerade bequem und der halt war auch nicht mehr so top. Da das Glück ja nicht auf meiner Seite war, fuhr ich mir auch noch einen Platten im Vorderreifen ein. Ich wollte aber nicht aufgeben und kämpfte mich Runde für Runde nach vorne. Kurz vor dem Ziel landete ich auf dem 5 Rang bei den Ladies. In der Tageswertung kam ich noch auf den 3 Rang.
Es ist nicht das, was ich wollte, muss es aber akzeptieren.

Show Full Content
Zuvor Rennbericht FMS Women Cup Les Verrières
Nächstes Rennbericht FMS Women Cup Cossonay

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close

Nächste Story

Close

Rennbericht SAM Beggingen

28. August 2016
Close