Wir sind einfach nur zufrieden wie das Wochenende lief.

Im Zeittraining mit einem 13.Rang war sehr enttäuschend und ein wenig schmerzhaft, da ich am Samstag relativ gut fahren konnte und wenig Schmerzen hatte.
Aber schon im 1.Lauf konnte ich den 6 Rang belegen, trotz einem schlechten Start. Im 2.Lauf hatte ich einen sehr guten Start und konnte den dritten Platz verteidigen. Im 3.Lauf hatte ich nochmals einen genialen Start, musste dann aber zwei Plätze abgeben und kam als 4. ins Ziel.

In der Tageswertung wurde ich zweite und konnte mich in der Meisterschaft verteidigen und den Punkte Abstand auf die vordere verkleinern.

Nun nehmen wir die 450km in den Angriff um morgen wieder bei der Arbeit zu sein 🙈

Happy with the weekend 🙂 🙂

Danke viel mal Marcelo Peixoto, den Sponsoren, Gönner und allen die mich so unterstützen.

Show Full Content
Previous Rennbericht Women Cup Linden
Next Rennbericht SAM Beggingen
Close

NEXT STORY

Close

Rennbericht La Broye Women Cup

12. September 2016
Close